Gibt es hier noch Beteiligung?

Hallo und viele Grüße,

nachdem ich mich zur Bundestagswahl umschaute, was für mich wählbar erscheint, stieß ich auf diese Bewegung.

Nun Stelle ich Stillstand, augenscheinlich auch Verschiebung der Interessen, seitens des Vorstandes fest.

Gern möchte ich jedoch an der Idee festhalten, eine bürgernahe Politik zu haben in Deutschland. Die die Mitglieder/Bürger im Fokus hat.

Politik ganz neu gestalten.

Von Null auf Hundert, war mir ganz klar geht’s nicht. Aber mit stetiger Beteiligung wird das was. Die Mehrheit der Wähler will doch die Veränderung in der Parteienlandschaft.

Ist hier noch der Wille vorhanden, etwas zu verändern? Gibt es hier eine Bewegung?

Gruß Henry

Hallo, hier ist es sehr ruhig geworden. Vorstand und Basis, wenn ich das so sagen darf, haben sich anscheinend voneinander entfernt. Der Stillstand wird bald beendet sein und dann können wir mit der Neugestaltung beginnen.

Viele Grüße

Jürgen

Hallo Jürgen,
wie kannst du so hoffnungsvoll sein?
Gruß aus dem Allgäu

Hallo Jürgen,

es würde mich freuen.

Für mich, als neues Mitglied der Bewegung, ist es schwer den aktuellen Stand zu verstehen.
So wird es wohl auch vielen anderen neuen Unterstützer gehen.

So eine Bundestagswahl ist immer wieder der Zeitpunkt wo sich Menschen für Politik interessieren. Wo in der Gesellschaft das Thema allgegenwärtig ist.
Jeder für sich die Antwort auf die Fragen sucht;

Wer sollte mich vertreten?
Wem kann ich vertrauen?

Gern möchte ich Teil einer Gesellschaft sein, wo Politik für den Bürger gemacht wird.
Wo Menschen auch nach der Wahl sagen, dass sie sich vertreten fühlen und wo versprechen eingehalten werden.

Oft habe ich den Eindruck viele wählen nur des „bessere Übel“ und wissen dann doch; nicht vertreten zu sein.

Mit den Piraten fing es ja an und setzte sich mit der AFD fort. Der Wunsch nach Veränderung ist bei vielen da.
Das sich nach der ersten Euphorie und dem daraus resultierenden Erfolg bei der jeweiligen ersten Bundestagswahl nur noch der Themenkern der Wähler als Befürworter hält zeigt das doch ganz klar.

Meiner Meinung nach ist der Ansatz dieser Bewegung der richtige.
Es braucht nur starke Stimmen, diese in der breiten Masse bekannt zu machen.

Hier reicht es jedoch nicht, dies aus persönlichen Frust heraus zu machen, sondern wohl durchdacht dem interessierten ein Konzept vorzulegen das Sinn macht, auf soliden Fuss steht und das vor allem fertig ist.

Mal gucken was wir machen, sich nach dem Applaus der Masse zu drehen, kopflos mit blinden Aktionismus
Genau das machen doch die etablierten Parteien.

Aber das wollt ihr nicht mehr, euer Umfeld nicht und alle anderen auch.
Jetzt heißt es die Dinge anzupacken, damit in 4 Jahren ein Konzept steht, welches Hand und Fuß hat.

Henry

2 Likes

Auch ich bin ein wenig enttäuscht ob der Passivität der meisten Funktionsträger aus Bundes und Landesvorstand. Auf Kreisebene für den Enzkreis/Pforzheim kann ich mich jedoch nicht über mangelnde Info beklagen. Auch auf die kommende Möglichkeit zum Austausch beim Stammtisch am Freitag, den 29.10. um 19:00 Uhr im goldenen Adler in Pforzheim freue ich mich.

Hallo Alf,

ich kann Dir nur soviel sagen. Noch in diesem Jahr stehen Veränderungen an.

Gruß aus Eisingen

Hallo Henry,

ich denke in diesem Jahr wird es noch Veränderungen geben. Hauptsache wir entwickeln uns zu einer echten Bürgerbewegung und heben uns von den anderen Parteien ab. Ansonsten werden wir bedeutungslos sein.

Viele Grüße

Jürgen

Hallo Jürgen,

du sprichst von möglichen Veränderungen.
Das freut mich!

Mein Vorschlag wäre, dass wir bis es diese Veränderung gibt nicht tatenlos zu bleiben.

Lass uns überlegen, wie wir wieder alle zu mehr Aktivitäten, hier im Forum, bewegen können.

Denn wenn wir uns nicht selbst bewegen können, wie wollen wir eine Bewegung dem Wähler wählbar machen?

Gruß Henry

Hallo Jürgen,
es sieht so aus, als wüsstest du mehr.
Da liegt der Hase im Pfeffer. Man hat das Gefühl, dass es einen Zirkel gibt, der über den anderen steht und Entscheidungen trifft, mit denen die nicht Privilegierten eben leben müssen.
Das finde ich schade. Hat sich aber schon lange abgezeichnet. Nix mit Basisdemokratie und Bürgerbeteiligung.
Anfangs gab es im Forum wirklich rege Beteiligung mit einer Aufbruchstimmung, die enorm war.
Leider hat sich der Vorstand nie wirklich beteiligt und eine riesen Chance vertan.
Warum erschließt sich mir nicht.
Ich bin gespannt, ob sich wirklich viel verändert.
Viele Grüße

Alf

Guten Tag allerseits,
Es ist gut in einer Bewergung/Forum zu sein in dem offen gesprochen/geschrieben wird und der Umgang höflich und respektvoll ist.
Ich bitte bei der Entäuschung dahingehend Vorsicht zu sein, denn der Sachverhalt ist schwierig und es sind wenige Schultern.
Aus meinem Leben kann ich nur berichten das ich mit dem wirtschaftlichen überleben schwer beschäftigt bin. Und es nach Pforzheim weit ist.
Aber ein virtueller Stammtisch wäre doch eine feine Sache.

Gruß Robert

Hallo allerseits,

es freut mich noch 4 weitere Mitstreiter zu sehen, welche aktive im Forum lesen.
Meines Wissens nach gibt es um die ca. 200 Mitglieder.

Welche Kanäle nutzt Ihr denn zur Kommunikation.
Der bisher alleinige Kreisverband schein ja punkto Kommunikation zu funktionieren.
Meine Vermutung ist, dass sich dort alles konzentriert und der Rest allein gelassen ist.

Wie können wir, die die nicht im Kreisverband tätig sind, aktiv miteinander werden?
Welche Strukturen gibt es, welche können/wollen wir nutzen?

Gruß Henry

Hallo an alle,
schön, das der Austausch langsam wieder anläuft. Wir werden auch das Forum nach dem Bundesparteitag „wiederbeleben“, um es zu einer der Säulen für den politischen Austausch der Bürgerbewegung zu machen.

Ja - Ihr habt richtig gehört. Früher als der eine oder andere vielleicht erwartet hat wird sich Einiges in der Partei ändern - angefangen von Bund bis in die Kreisverbände. Mehr dazu in der Einladung zum Bundeparteitag, die Euch in den nächsten Tagen zugehen wird. Und es wird rütteln :grinning:

Meine Bitte schon an dieser Stelle: schreibt uns bzw. direkt Euren Kreisverbandsvorstand, was Euch bislang nicht so gut in der Partei gefällt - wir werden uns dem annehmen. Rasch und mit durchgreifendem Erfolg.

Mein Wort darauf.

Thomas

Hallo Thomas,

es klingt wohlwollend von den geplanten Änderungen zu hören.
Meine Neugier ist geweckt.

Gern warte ich die kommenden Tage auf die Einladung zum, hoffentlich digitalen, Bundesparteitag.

hoch erfreuliche Grüße Henry

Hallo Thomas,

mir scheint als sei die Einladung an mir vorbei gelaufen.
Gibt es Updates?

Gruß Henry

Hallo,

wie es der Zufall so wollte, kam die angekündigte Mail ja schon fast zeitgleich zu meinem Posting. :face_with_hand_over_mouth:

Am 3.12. gibt es einen bzw. Sogar den 1. Bundesparteitag.

:+1:

Einladung 1bpt (1).pdf (385,8 KB)